Clean Air Now! - Mit dem Rad gegen die Luftverschmutzung in Städten

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe CLEAN AIR NOW diskutierten am 25. Februar 2014 in Berlin Fahrradexperten, Vertreter aus Städten, Kommunen, Umweltverbänden und Wissenschaft gemeinsam über Möglichkeiten den Radverkehr zu fördern und damit die Luftqualität zu verbessern. Das Fahrrad ist die emissionsfreie Transportalternative – mehr Fahrrad bedeutet eine bessere Luftqualität. Das haben viele Städte und Kommunen erkannt und Radverkehr in ihren Luftreinhalteplänen fest verankert. Diese Maßnahmen sind aber häufig nicht mit den entsprechenden finanziellen Mitteln untersetzt und werden daher nicht ausreichend umgesetzt. Eine effektive Radverkehrsplanung gelingt nur, wenn Potentiale ernst genommen und alle Akteure in Kommunal-, Bundes- und EU-Politik zusammenarbeiten.

Die Einhaltung der europäischen Grenzwerte für Luftschadstoffe ist eine politische Aufgabe mit steigender Brisanz. Vielen Städten fällt es bereits heute schwer, die bestehenden Grenzwerte einzuhalten. Von Seiten der EU-Kommission drohen daher Vertragsverletzungsverfahren und harte finanzielle Sanktionen. Neben elementaren Maßnahmen wie der Umweltzone, muss die Verlagerung des Verkehrs wesentlicher Teil der Verkehrsplanung sein. Städte und Kommunen müssen eine Infrastruktur schaffen, die es Bürgerinnen und Bürgern erleichtert, das Fahrrad zu nutzen, um den Radverkehr zu stärken und zukünftige Probleme der steigenden Luftverschmutzung zu bewältigen.

Der Radverkehr ist eine wichtige Schnittstelle für Lösungen unterschiedlicher Probleme, wie städtischer Luftverschmutzung und Verkehrslärm und nimmt zugleich positiv Einfluss auf die menschliche Gesundheit. Eine Reduzierung des Autoverkehrs zugunsten anderer Transportmittel würde die Existenz von giftigen Stoffen wie Ruß und Stickstoffdioxid verringern, welche Allergien, Asthmaerkrankungen und Krebs auslösen können. Weitere positive Aspekte äußern sich in den vorteilhaften Auswirkungen auf den Einzelnen durch sportliche Betätigung.

 „European Biking Cities“ vernetzt als Teilaktion des Clean Air Projektes fahrradfreundliche Städte, sodass Best Practice Beispiele auf andere Städte übertragen werden können. Die nächste Diskussionsrunde der Veranstaltungsreihe „CLEAN AIR NOW“ wird am 20. Mai 2014 zum Thema Umweltzonen stattfinden.

zurück