Im Zuge des Hintergrundgesprächs »Feine Luft statt Feinstaub – Maßnahmen für sauberen Verkehr in Ballungsräumen« wurde deutlich, dass die ganz feinen Partikel (PM2,5 und PM1,0) aus dem motorisierten Verkehr ein noch wenig thematisiertes Gesundheitsproblem sind, sodass noch viel Bewusstseinsbildung nötig ist. Der VCÖ hat deswegen Fakten und Daten sowie Handlungsempfehlungen an die Politik im VCÖ-Factsheet »Ultra-Feinstaub macht krank« präsentiert.

Für weitere Informationen können Sie das Factsheet herunterladen PDF 634kb