Press contact

Anja Smetanin
Head of Press at VCD

Mail: presse@vcd.org
Phone: 030/28 03 51 -12 (mo - fr 09:00 a.m. to 05:00 p.m.)

Bürger können aufatmen – Haushaltsausschuss beschließt Neuauflage der Partikelfilterförderung für Dieselfahrzeuge

Schnelle Umsetzung und gute Kontrollen in der Umweltzone sind jetzt wichtig

Berlin, 14. November 2014. Der nachträgliche Einbau von Partikelfiltern in Dieselfahrzeugen leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduktion krebserregender Rußemissionen. Der ökologische Verkehrsclub VCD begrüßt daher die gestern Nacht beschlossene Neuauflage des Förderprogramms zur Nachrüstung älterer Diesel-Pkw und leichter Nutzfahrzeuge

Der VCD fordert: Für die im Haushaltsplan 2015 eingestellten 30 Millionen Euro müssen nun sehr schnell Förderrichtlinien verabschiedet werden, damit Klarheit über die Höhe der Förderung und andere Bedingungen besteht.

Heiko Balsmeyer, Referent für Luftreinhaltung beim VCD: „Der Einbau von Partikelfiltern in Dieselfahrzeugen leistet einen wichtigen Beitrag um die Belastung mit krebserregendem Dieselruß in Städten zu senken. Die Förderung dieser Nachrüstung ermöglicht den Besitzern älterer Fahrzeuge und von Gewerbetreibenden weiterhin in Umweltzonen mobil zu sein. Die Städte müssen durch gute Kontrollen ihrer Umweltzonen ein weiteres Signal für die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen setzen.“

Für die Besitzer von Dieselautos hat der ökologische Verkehrsclub VCD mit seinen Partnern eine Datenbank erstellt. Sie gibt eine erste Auskunft darüber, welche Fahrzeuge mit Partikelfiltern nachgerüstet werden können. Weitere Informationen sind unter www.partikelfilter-nachruesten.de zu finden.

back